Wundmanagement via Intranet

Allgemeines

Das Intranet "Wundmanagement" bietet Ihnen hauptsächlich die Möglichkeit über ein Zeitkonto mit einem Wundmanager unterschiedliche Fallbeispiele aus der täglichen Praxis zu kommunizieren oder mittels einer Monatsaufgabe externe Fortbildungsstunden zu absolvieren. Weiterhin können Sie Informationen zu Grundwissen, Rechtlichem und verschiedenen Muster-Fallbeispielen abrufen.

Außerdem stellen wir Ihnen eine Reihe von Arbeitshilfen zum Download zur Verfügung.
Konsultation eines Wundmanagers
Sie haben die Möglichkeit mittels des Bereiches "Zeitkonto" auf eine einfache Art und Weise mit einem Wundmanager zu kommunizieren.

Zeitkontingent:
Grundsätzlich stehen Ihnen beim Start Ihres Zugangs 6 Stunden = 8 Unterrichtsstunden (a 45 min.) zur Verfügung.

Wenn Sie sich in den Bereich Zeitkonto einklicken, können Sie sich unter "Ihr verbleibendes Zeitkontigent" und "Ihr bisher verbrauchtes Zeitkontigent" einen Überblick verschaffen, wieviel Zeit Sie für die Konsultation noch in Anspruch nehmen können.

Nachrichten schreiben und empfangen:
Sie können über eine sehr einfache Bearbeitungsmaske mit wenigen Klicks Nachrichten verfassen und mit Bildern als Anlage versenden.

Dabei steht immer eine Nachrichtenkommunikation für einen Fall (z.B. Dekubitus von Fr. Musterfrau). Die dazugehörigen Antworten des Wundmanagers werden jeweils zu den einzelnen Nachrichten (einzelnen Fällen) zugeordnet.

Somit können gleichzeitig mehrere Fälle unabhängig von einander über kurze oder lange Zeiträume bebeobachtet werden.
Intranet Monatsaufgabe
Externe Fortbildung

Sie können sich mittels der Lösung von Monatsaufgaben oder der Konsultation eines Wundmanagers über dieses Portal extern fortbilden.

Jeden Monat wird eine Aufgabe zur Verfügung gestellt. Wenn Sie diese richtig beantworten, werden Ihnen 30 min. Fortbildung anerkannt und auf Ihrem Zeitkonto berücksichtigt.

Die Konsultationszeit mit einem Wundmanager wird Ihnen ebenfalls als Fortbildungszeit anerkannt.

In einem Jahr können maximal 6 Stunden = 8 Unterrichtsstunden absolviert werden.

Nach Ablauf des Jahres wird Ihr Zeitkonto abgelesen und Ihnen daraufhin mittels Teilnahmezertifikat die entsprechende Stundenanzahl als externe Fortbildung bestätigt.