Datenschutz.jpg
Ziel:
Seit dem 28.05.2018 steht eine Vielzahl an Einrichtungen/ Betrieben vor der Herausforderung im Umgang mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz-neu (BDSG). Es gibt neue Vorgaben an die man sich halten muss, somit sollten Strukturen geschaffen werden, um den Datenschutz in der Firma umsetzen zu können. Eine Zusatzqualifikation zum Datenschutzbeauftragten ist unter gewissen Voraussetzungen notwendig, um die Vorgaben der DSGVO sowie dem aktuellen BDSG zu erfüllen.

Inhalt:
Datenschutzrecht/ Gesetzmäßigkeiten, Begriffsdefinitionen, Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten, Verantwortungsbereiche, Betroffenenrechte, Datenschutzkontrolle, Haftung

Ablauf:
Montag - Freitag jeweils von  09.00 - 16.00 Uhr (40 UE) inkl. Pausen - Im Anschluss erfolgt am Freitagnachmittag die DEKRA-Prüfung.

Kosten:
Das Lehrgangsentgelt beträgt 890,- EUR* inkl. Schulungsunterlage und Tagungsgetränke. Der Teilnehmer erhält ca. 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn die Rechnung.
In dem Lehrgangsentgelt sind die Kosten für die freiwillige DEKRA-Prüfung nicht enthalten. Das Prüfungsentgelt beträgt 200,- EUR*. Bei Ratenzahlung ist die Prüfungsgebühr mit der 1. Rate zu entrichten.
* zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Stornierung:
Die verbindliche Anmeldung kann bis 4 Wochen vor Beginn des Lehrganges kostenfrei storniert werden. Es kann jederzeit eine Ersatzperson zu den gleichen Bedingungen an der Weiterbildung teilnehmen. Erfolgt eine Stornierung weniger als 4 Wochen vor Beginn des Lehrganges, werden 50% des Veranstaltungsentgeltes und weniger als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 100% des Veranstaltungsentgeltes fällig.

Aktuelle Termine und Standorte

Zu mehr Detailinformationen und zur Online-Anmeldung kommen Sie über den jeweiligen Lehrgang in der Veranstaltungstabelle:

Datum Veranstaltung Ort Status
26.08. - 30.08.2019 2262 - Lehrgang "Datenschutzbeauftragter" Dresden 8 freie Plätze