Seminare

2264 - Auffrischungskurs § 53 c nach SGB XI für Betreuungskräfte/Alltagsbegleiter - 2 Tage

Inhalte:

Die Betreuungskräfte-Richtlinie des GKV-Spitzenverbandes regelt die Aufgaben und Qualifikationen von zusätzlich in stationären Pflegeeinrichtungen einzusetzenden Betreuungskräften im Rahmen des § 87b SGB XI, damit diese in enger Kooperation und fachlicher Absprache mit den Pflegekräften und den Pflegeteams die Betreuungs- und Lebensqualität von Pflegebedürftigen verbessern. Ihnen soll durch mehr Zuwendung, zusätzliche Betreuung und Aktivierung eine höhere Wertschätzung entgegen gebracht, mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht werden.

Die Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist es deshalb, die betroffenen Pflegebedürftigen zu Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu betreuen und zu begleiten. Die Betreuungskräfte sollen zudem den Pflegebedürftigen für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung stehen, ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln.

Wer?

Für die berufliche Ausübung der zusätzlichen Betreuungsaktivitäten ist kein therapeutischer oder pflegerischer Berufsabschluss erforderlich. Allerdings stellt die berufliche Ausübung einer Betreuungstätigkeit höhere Anforderungen an die Belastbarkeit der Betreuungskräfte als eine in ihrem zeitlichen Umfang geringere ehrenamtliche Tätigkeit in diesem Bereich. Neben der Basis- Qualifikation der Betreuungskräfte (Mindestumfang 160h + Praktikum) werden jährliche Fortbildungsmaßnahmen im Umfang von mindestens 2 Tagen gefordert.

Wie?

Einen Betreuungsbedürftigen in seinem Alltag zu unterstützen und zu begleiten, stellt an jene hohe Anforderungen, die sich um einen menschwürdigen Umgang bemühen. Umso wichtiger ist eine regelmäßige Weiterbildung in diesem Bereich. Bei dem zweitägigen Auffrischungskurs unserer Akademie sollen Sie Ihr Wissen auffrischen, neue Anregungen erhalten und durch praktische Reflexion Ihre Erfahrungen austauschen.

Inhaltstichpunkte:

  • Reflexion der bisherigen Erfahrungen
  • Betrachtung der Richtlinie für Betreuungskräfte nach §53c SGB XI
  • Gewalt in der Pflege und Betreuung, Ursachen und Umgangsmöglichkeiten
  • Grundregeln im Umgang mit demenziell erkrankten Menschen
  • Umgang mit Parkinsonpatienten (psychosoziale Unterstützung)
  • Dokumentation, Kommunikation und Zusammenarbeit mit an der Pflege Beteiligten, Reflexion der bisherigen Erfahrungen

In jedem Seminar greifen wir Probleme aus dem Alltag auf und erarbeiten mit den Teilnehmer/-innen gemeinsame Lösungsansätze.

Ablauf:

2 Tage - ganztags: 09.00 - 16.00 Uhr (16 UE)

Referent(en):

  • Philipp Leißner, Ergotherapeut, AP, PA, QMB, Demenzexperte, Pain Care Manager

Kosten:

Preis:

Zwei - Tagesseminare: 190,- €* (zzgl. MwSt.)

*pro Teilnehmer und Veranstaltung inkl. Tagungsgetränke und Teilnahmebestätigung

Die verbindliche Anmeldung kann bis 1 Wochen vor Beginn des Seminars kostenfrei storniert werden. Es kann jederzeit eine Ersatzperson zu den gleichen Bedingungen an der Weiterbildung teilnehmen. Erfolgt eine Stornierung weniger als 1 Wochen vor Beginn des Seminars, werden 50% des Veranstaltungsentgeltes und weniger als 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn 100% des Veranstaltungsentgeltes fällig.

Wichtig!!! Mitglieder des BHP e. V. erhalten 25% Rabatt umsatzsteuerfrei.

Schulungsort:

Solaristurm
Neefestraße 88
09116 Chemnitz

Termine:

Ort Datum des Kurses Status
Chemnitz 28.08. - 29.08.2019 3 freie Plätze